Fotogalerie: Sonne und Schnee – Wintervergnügen in den Alpen

 Mit 860 Pistenkilometern und 270 Anlagen gehört die Salzburger Sportwelt laut ADAC Skipassindex 10/11 zu den Besten in der Kategorie „Österreichs bestes Preis-Leistungs-Verhältnis“. Zum Sonnenskilauf gibt es überdies supergünstige Pauschalarrangements. Die beachtlichen Schneemengen vom Januar lassen die Skigebiete der Salzburger Sportwelt bis zum Saisonschluss in makellosem Weiß erstrahlen. Bei Bedarf zuckern über 1.000 moderne Schneemacher einfach nach. Von den Familienhügeln bis zu den rassigen Weltcup-, Carving-, Freestyle- und Snowboardstrecken zeigen sich alle Pisten bis zum Saisonschluss top präpariert.

Fotogalerie: Filzmoos und Umgebung

[nggallery id=401]

Viele neue Bahnen bringen die Firnfans noch komfortabler zum Gipfel. In Radstadt-Altenmarkt ist eine topmoderne 10er-Kabinenbahn angelaufen, in Flachauwinkl wurde direkt an der Tauernautobahn eine „Highport-Skistation“ eröffnet. Die neuen Anlagen in Flachauwinkl, Zauchensee, Flachau und Wagrain haben sich bereits bestens bewährt. Für ein „ungebremstes“ Stimmungshoch sorgen die Sonnenterrassen der vielen Skihütten und Schneebars, an denen der Skitag wegen der wärmenden Märzensonne in die Verlängerung geht. Nach dem Pistenzauber geht das „Alltags-Kontrastprogramm“ in den vielen Discos, Bars und bei tollen Events im Tal weiter. Die sieben Ferienorte Flachau, Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos sind für ihr ausgezeichnetes gastronomisches Angebot bekannt. Gemütliche Unterkünfte gibt es in allen Kategorien. Also schnell einen Blick auf die Live-Webcams werfen und rein ins Auto: Über die Tauernautobahn sind es nur 60 Kilometer von der Mozartstadt Salzburg zu den Traumpisten der sieben Sportwelt-Ferienorte.

Salzburger Sportwelt: Sonnenskilaufpauschale (17.03.12 bis Saisonende)
Leistung: 7 Ü in gewünschter Kategorie inkl. 6-Tages-Skipass für Ski amadé – Preise: Frühstückspension ab 433 Euro, Gasthof/Hotel***/HP ab 608 Euro, Hotel****/HP ab 762 Euro

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort